Metrolit

Das Kultbuch aus den USA!

David Wong

Das infernalische Zombie-Spinnen-Massaker

Aus dem Amerikanischen von Marion Hertle

14,5 × 21,5 cm
Broschur
416 Seiten

ISBN: 978-3-8493-0076-0

Februar 2014

18,00 €

Jetzt kaufen

13,99 €

Jetzt kaufen

Inhalt

David und John wohnen am Arsch der Hölle, in einer Stadt, die nicht nur völlig abgefuckt ist, sondern heimgesucht wird. Alles beginnt damit, dass David aufwacht, weil er von einer riesigen Spinne angefallen wird. Das Monster läutet eine Zombie-Spinnen-Apokalypse ungeahnten Ausmaßes ein und schon bald ist die ganze Stadt verseucht. Das Perfide: Nur John und er können die Biester sehen: Für alle anderen sind sie unsichtbar. Sie glauben an einen Anschlag, daran, dass ein biologischer Kampfstoff freigesetzt worden ist, der hoch ansteckend ist und dazu führt, dass die Infizierten verrückt werden und am lebendigen Leibe verfaulen. Die Regierung riegelt die Stadt ab. Internierungslager entstehen. David und John haben nicht viel Zeit, die Welt zu retten und sich gegen die dunkle Macht zu stellen, die das alles zu verantworten hat. Das infernalische Zombie-Spinnen-Massaker ist eine ungemein lustige, groteske und actionreiche Horrorkomödie, die in den USA längst Kultstatus besitzt. Ein ebenso unterhaltsamer wie überraschender Page-Turner für Hartgesottene.

LESEPROBE

Autor

Hinter dem Namen David Wong verbirgt sich Jason Pargin, der Executive-Editor von cracked.com, der größten Onlineplattform für Humor in den USA. Mit seinem Buch John Dies at the End, das soeben verfilmt wurde, erreichte er Kultstatus.

Martin Baltscheit, Sprecher des Hörbuchs, über »Das infernalische Zombie-Spinnen-Massaker«

Was ihr da zu hören bekommt, was David Wong, dieser Meister des philosophischen Splatters, dieser Darwin des Horrors geschrieben hat infiziert von der ersten Seite an. Wir werden durch den Häcksler raffinierter Wendungen, sprachlicher Schönheiten und atemloser Spannung gedreht. Ja, so ist die Welt (zumindest die amerikanische), und danke David, dass du es uns erzählt hast. […] ich würde sagen, wenn es Anspruch der Literatur ist, zu fesseln, etwas im Verstand und Verhalten des Lesers zu ändern, eine neue Sicht der Dinge auszubreiten durch virtuose Sprache und der totalen Beherrschung und ironischer Erweiterung eines Genres, wenn es gelingt den Leser anzuregen, federleicht und sackenschwer über die wichtigen Fragen des Lebens nachzudenken, wenn Bilder bleiben sollen, wenn sie fordern, uns ins Mark erschüttern, pürieren und erheben sollen, dann erfüllt der dicke Wong alle diese Ansprüche. Das war mit das Beste, was ich in den letzten Jahren gelesen habe.

HÖRPROBE “Prolog” und “Epiprolog”
Teil 1
Teil 2
Teil 3

Das Hörbuch erscheint am 27. März im Argon Verlag.

Pressestimmen

»Als hätte Douglas Adams eine Folge von The Walking Dead geschrieben. Im Ernst, Mann, hol dir dieses Buch und lies es!«
Washington Post

»David Wong ist es gelungen, das Kunststück […], Monsterromane, die amerikanische Arroganz […] und die genreüblichen Antihelden durch den Kakao zu ziehen und gleichzeitig einen gruseligen Monsterroman mit hinreißenden Antihelden zu schreiben.«
RBB Radio Eins

»Wer auf Ghostbusters steht, […] sollte diese verrückte Kiste unbedingt lesen.«
WDR 1Live

»So fremd mir das Thema ist, so viel Spaß macht es, das Buch zu lesen, weil der Autor einfach wahnsinnig viel Fantasie besitzt und sehr lässig schreibt.«
FluxFM

»Ein großartig überdrehter Roman, randvoll mit popkulturellen Anspielungen, hintersinnigen Gags, krachender Splatterslapstick und so manchem unerwarteten Aha-Erlebnis.«
Tiroler Tageszeitung

»Dieses Buch macht einfach nur Spaß. Skurril, schräg, überraschend. […] Ich hätte gerne noch 300 Seiten mehr davon gelesen. Ganz klare Leseempfehlung!«
Wasliestdu.de

»Es ist definitiv einer der kuriosesten literarischen Trips des Frühjahrs,[…] Wongs Zombie-Spinnen werden eines meiner persönlichen Pulp- Highlights des Jahres bleiben.«
Rouge Nation

»Auf den Film dürfte man jedenfalls gespannt sein. Aber erstmal solltest Du das Buch lesen. Unbedingt.«
halloween.de

»Ich möchte schon mal sagen, dass dieser Titel aus dem Hause Metrolit wieder große Chancen hat mein Jahres Highlight zu werden!«
Leseleidenschaft

»Holy shit, was für ein Buch! […] Als hätte man Hunter S. Thompson, William S. Burroughs und Terry Pratchet gemeinsam in einen Keller gesperrt mit der Auflage, erst wieder rauskommen zu dürfen, wenn man ein fertiges Buch in den Händen halte.«
We Want More

»Ein herrlich schräges Buch«
Zuckerkick

»Verflucht gute Unterhaltung!«
Zombies im Netz

Das könnte Sie auch interessieren

Fremdgesteuert

Fremdgesteuert

Traue niemandem, denn er könnte besessen sein. Wenn die Zombies kommen, steht die Welt am Abgrund. Das ist in David Wongs Romanen nicht anders. Es wimmelt von Geistern, Dämonen und Untoten, die dem Menschen nach dem Leben trachten. Das ist gruselig, unheimlich lustig und steht in der Tradition eines Horrorgenres, das gerade mal wider einen seiner Höhepunkte erlebt.

Mehr ...
Pop
Ian F. Svenonius - 22 Strategien für die erfolgreiche Gründung einer Rockband

22 Strategien für die erfolgreiche Gründung einer Rockband

Ian F. Svenonius – Frontmann der Band Chain & The Gang – verrät in seinem pointiert und klug geschriebenen Buch 22 Strategien für die erfolgreiche Gründung einer Rockband nicht weniger als die Erfolgsgeheimnisse des Rock’n‘Roll.

Mehr ...
Ed Piskor - Hip Hop Family Tree

Hip Hop Family Tree

Die einzige Graphic Novel über die Anfänge des Hip Hop – klug erzählt und wunderschön ins Bild gesetzt.

Mehr ...